Bericht (2017-12-02): Dragons U19 3 KAC U19 5

Erfolgreiche Auswärtsfahrt nach Wien für unsere U19: Der KAC konnte bei den Dragons mit 5:3 triumphieren!

Die Ausgangslage

Mit einem kleinen Kader machte sich die U19 des KAC Floorball vergangenen Samstag auf nach Wien Liesing. Das erste Saisonspiel stand an, man war zu Gast beim FBC Dragons. Vor Ort fand man dann ein eher ungewohntes Bild vor: Denn die Halle war sehr klein und der Boden für unsere Rotjacken äußerst gewöhnungsbedürftig. Trotzdem zählte jetzt nur mehr eines: Vollgas geben und den Sieg holen!

Das Spiel

Der KAC startete verhalten in die Partie. An den Boden musste man sich erst gewöhnen, während die Gastgeber munter, aber vorsichtig drauflos spielten. Nach neun Minuten dann die Erlösung: Kapitän Martin Fritz konnte nach Vorarbeit von Martin Krametter die Kugel erstmals im Tor unterbringen. Der KAC war voll da, allerdings verliefen die folgenden Minuten nicht nach Plan, denn die Dragons konnten ausgleichen (15′) und ließen dem starken Lukas Kerschbaumer keine Chance – auch, weil die Kugel etwas unglücklich am KAC-Schlussmann vorbei zischte. Zum Glück drehten die Rotjacken nochmal auf und trafen durch Fina (18′) und erneut Fritz (20′) zur 3:1-Pausenführung. Die Vorarbeit lieferte jeweils erneut Krametter.

Im zweiten Drittel kamen beide Mannschaften nicht so richtig in Fahrt. Nach einigen Minuten nahmen die Dragons für Kurze Zeit das Ruder in die Hand, was auch das 2:3 von Seiten des KAC mit sich brachte (28′). Die Alarmglocken schrillten, denn die Dragons schnupperten am Ausgleich. Kurz vor Drittelende dann ein kleiner Befreiungsschlag, als Fabian Grabner einen Pass abfangen konnte und auf Maximilian Krömer ablegte – der promt zum 4:2 traf. Mit diesem Spielstand wurden ein letztes Mal die Seiten getauscht.

Im letzten Abschnitt drehten dann die Gastgeber nochmal auf. Einen Konter der Gäste verschlief der KAC-Angriff leider komplett und ließ den beiden Verteidigern und dem Goalie keine Chance – 3:4 (45′). Dreieinhalb Minuten später dann ein kurioses Bild, als Dragons-Torhüter Rottensteiner einen KAC-Stürmer blockierte und zwei Minuten ausfasste. Den daraus resultierenden Penalty-Shot konnte Fabian Grabner leider nicht im Tor der Dragons unterbringen, somit ging es mit einem KAC-Powerplay weiter. Keine Minuten wurde für das 5:3 gebraucht, womit KAC-Kapitän Fritz seinen Hattrick schürte (49′, Assist: Philipp Horn). Danach folgte eine Druckphase des KAC, die aber in keinen Treffer mehr umgemünzt werden konnte. Auch nicht 20 Sekunden vor Ende der Partie, als man nochmal kurz in nummerischer Überzahl agierte. Somit fuhr man mit erkämpften drei Punkten zurück nach Hause!

Das Fazit

Der KAC trat die Heimreise als verdienter Sieger an, auch wenn man phasenweise leistungstechnisch etwas absackte. Head Coach Florian Hreniuk ist jedoch zufrieden: „Vor allem die zweiten zehn Minuten und das letzte Drittel waren sehr gut. Auf dieser Leistung können wir aufbauen, auch wenn man bedenkt, dass wir mit nur zwei Linien und vielen jungen Spielern, teilweise aus der U15, im Einsatz waren, die überhaupt das erste Mal in der U19 gespielt haben. Daher können wir zufrieden sein! Respekt auch an eine starke Dragons-Mannschaft, die sich wacker geschlagen hat!“

Das Lineup

Kerschbaumer

Lekas – Apold, F. Grabner – Werhounig;

Fina – Krametter – Fritz (C), Krömer – Horn – T. Grabner;