Starke U9 schrammt knapp am Titel vorbei

Vergangenen Samstag machte sich die U9 auf den Weg nach Villach, um nach zwei Vizemeistertiteln erstmals österreichischer Meister zu werden. Der Kader bestand aus neun Spielern, und man stellte schon so wie in den vergangenen Jahren wieder eine der jüngsten Mannschaften des Turniers. Die fünf Mannschaften spielten eine Hin und Rückrunde – jeder gegen jeden!

Starke Auftritte

Im ersten Spiel traf man auf den VSV Unihockey II, die Villacher stellten zwei Mannschaften, da der UHC Linz kurzfristig für das Turnier absagen musste. Gegen sehr defensiv eingestellte Villacher spielte man praktisch zehn Minuten Powerplay in der Hälfte der Villacher, einzig mit dem Toreschießen tat man sich schwer und so leuchtete am Ende „nur“ ein 3:0 für die Rotjacken von der Anzeigetafel.

In Spiel zwei traf man auf Zell/See. Die Wikings stellten das erste Mal ein Team bei der U9. Man konnte die Unerfahrenheit der Zeller gut ausnützen und gewann schließlich souverän mit 6:0. Die dritte Begegnung lautete dann KAC gegen Dragons, und man gewann ähnlich souverän wie gegen Zell mit 6:1.

Im vierten Spiel traf man dann auf den Erzrivalen VSV I. Da die jungen Adler in ihrem zweiten Spiel überraschend einen Punkt gegen die zweite Villacher Mannschaft abgeben mussten (1:1), reichte nun ein Sieg oder zwei Unentschieden gegen den VSV I, um den Titel zu holen. Im ersten Spiel gegen die stärkere Mannschaft aus Villach erreichten unsere Rookies ein verdientes 2:2. Obwohl erst relativ spät der Ausgleich gelang, war man während diesen zehn Minuten die etwas bessere und aktivere Mannschaft. Leider konnte der angepeilte Sieg aber nicht eingefahren werden.

In der Rückrunde spielte man sich in den ersten drei Spielen in einen kleinen Rausch und man gewann die folgenden Spiele mit 3:0 (VSV II), 9:0 (Zell) und 12:0 (Dragons), wobei letzeres gleichzeitig der höchste Sieg des Tages war. Hier wurden teilweise Traumtore erzielt, mit 2 Direktpässen plus Direktschuss – nicht ohne für eine U9-Mannschaft!

Da auch der VSV II alle seine folgenden Spiele souverän gewann, kam es um 14:45 zum großen Finale KAC gegen VSV. Ein Unentschieden hätte zum Titel gereicht, doch die bisher so souverän aufgetretenen KAC-Rookies verschliefen die ersten 6 Minuten komplett und so war man schnell mit 1:4 im Rückstand. Leider konnten die jungen Rotjacken das bisher gezeigte spielerische Niveau in diesem „Endspiel“ nicht abrufen. Das bisher gezeigte Passspiel konnte nicht umgesetzt werden und so nahm man sich selbst aus dem Spiel. Es wurde zu viel mit dem Ball gerannt, zu wenig Wert auf das Passspiel gelegt. Aber unsere Kleinsten bäumten sich die letzten Minuten noch einmal auf und kämpften bis zum Schluss. Leider reichte es nur noch zum Anschlusstreffer zum 3:4, und somit war klar, dass es der leider wieder „nur“ der Vizemeistertitel wird, denn Villach I gewann das ausstehende Spiel souverän. Im Nachhinein war im ersten Spiel gegen den VSV I die Chance auf den Sieg sehr groß, doch man vergab leider zu viele Topchancen.

Spielerisches Niveau? Top!

Dennoch muss man ein positives Fazit nach diesem U9 Turnier ziehen: Unsere jüngsten zeigten wirklich ein schön anzuschauendes Floorball, das beste Passspiel aller teilnehmenden Mannschaften und sehr viele Tore nach Traumaktionen!

Für Kapitän Niklas Pucher, Erik Jurkowitsch, Moritz Knes und Kian Koglek geht es ab nächster Saison in der U11 weiter. Marcel Toschkov und Moritz Gunzer haben 2019 ihre letzte Chance auf einen Titel in der U9 und unsere 2011-er Lucas Wedenig, Lukas Hinteregger und Jonas Pucher dürfen sogar noch 2 mal an der U9 Meisterschaft teilnehmen. Die Zukunft verspricht also so einiges!

In den letzten Jahren legte das Betreuerteam, bestehend aus Hannes Jurkowitsch und Oliver Pucher, extrem viel Wert auf das Passspiel, und wie die Burschen das dieses Jahr umgesetzt haben war wirklich großes Kino! Nun gilt es nächste Saison daran zu arbeiten dass man wirklich jedes Spiel dieses Niveau abrufen kann. Die Saat ist gelegt, die Ernte erfolgt hoffentlich nächstes Jahr. Das Betreuerteam möchte sich außerdem auch bei den Kindern, die es leider nicht in den Kader geschafft haben, recht herzlich bedanken. Mit ihrem Trainingseifer und Einsatz tragen sie sehr viel zur Entwicklung unserer Kleinsten im Verein bei!

Der KAC Floorball gratuliert der U9 zum starken Ergebnis und freut sich bereits auf die neue Saison unserer Jüngsten!