2009/10

Selber Kader, neue Liga

Der KAC Floorball war zurück in der Bundesliga. Personell wurde kaum etwas verändert, man hielt aus einem Mix aus Routiniers und jungen Eigenbauspielern fest. Einzig Torhüter Felix Scherer zog es zurück zum IBC Leoben.


Direkter Einzug ins Playoff-Halbfinale

Die Saison verlief vielversprechend. Die Rotjacken erreichten im Grunddurchgang den dritten Tabellenrang und schafften so auch direkt wieder die Qualifikation für die Playoffs. Im Best-of-three-Halbfinale unterlag man in zwei Spielen jedoch deutlich dem späteren Meister VSV Unihockey. Was vor zwei Jahren noch zum Tiefpunkt der Vereinsgeschichte führte, war nun als Erfolg zu werten: Der KAC schaffte es, sich mit einem fast komplett neuen Team wieder in der Bundesliga zu etablieren.