2010/11

Rekordspieler Oliver Pucher übersiedelt an den Wörthersee

Ein ähnliches Bild wie die Vorsaison bot die Spielzeit 2010/11. Gerald Jarnig, Martin Maier und Volker Stranner verließen den Verein, dafür rückte Nachwuchsspieler Christian Dworzak in der erste Mannschaft auf. Einen echten Transfercoup landete man damals außerdem mit der Verpflichtung von Oliver Pucher. Der damalige Rekordspieler der österreichischen Nationalmannschaft kam vom VSV Unihockey.


Playoff-Qualifikation mit großer Mühe, dann kommt der VSV

Auf einen schwierigen Saisonstart folgten wichtige Siege gegen Zell, Bruck und Linz, wodurch sich der KAC gerade noch für die Playoffs qualifizieren konnte. Dort unterlag man aber wieder dem VSV – abermals sehr deutlich. Der Stimmung tat dies aber keinen Abbruch. Im Gegenteil: Man wusste, dass man den richtigen Weg eingeschlagen hatte. Die Probleme aus der Vergangenheit waren Geschichte und der KAC bewies oftmals seinen Willen, eines Tages ganz oben zu stehen.