Gründung und gleich Meister (2002 bis 2004)

 

Als alles begann…

Am 24. September 2002 wurde der KAC Floorball von Torsten Lutter Dr. Peter Marschik gegründet.  Die beiden Gründerväter waren bereits zuvor mit dem Floorballsport vertraut: Während Lutter  bisher bei den  Carinthian Flyers in Villach spielte, kam Marschik vom IC Graz. Im ersten Jahr wurde ein Team zusammengestellt, das von Tero Niemi als Spielertrainer geführt wurde.

Die beiden Gründer Lutter und Marschik waren die beiden ersten KAC-Spieler, dazu gesellten sich die beiden Finnen Niemi und Paso Valjakka.Mit dem schwedischen Verteidiger Karl Jepsson wurde dazu noch ein dritter Legionär geholt. Auch die 17- bzw. 18-jährigen Brüder Andreas und Martin Pfeifer stießen zum Kader. Torsten Lutter wurde Kapitän.Dazu holte man einige Spieler von Marschiks Ex-Verein, dem IC Graz. Darunter war auch Torhüter Hans-Jürgen Wernegger.

Der erste Titel

In der ersten Saison, in der in der Bundesliga angetreten wurde, schaffte der Verein es bis ins Finale gegen die TVZ Wikings aus Zell am See und siegte glatt mit 3:2 nach Verlängerung. Dass der erste Titel im Jahr der Gründung geholt wurde, gilt noch heute als absolut legendär und geschichtsträchtig.

Nach der historischen ersten Saison verließ Karl Jepsson den Verein. Die Saison 2003/04 verlief stark, obwohl man sich trotz des Titelgewinns in der vergangenen Saison nicht allzu große Hoffnungen auf eine Titelverteidigung machte. Doch tatsächlich stieg man bis ins Finale auf, wo man abermals auf die TVZ Wikings aus Zell traf. Diesmal zog man gegen scheinbar übermächtige Zeller aber den Kürzeren. Dennoch war man mit der gesamten Saison äußerst zufrieden. Doch mit diesem Zeitpunkt kamen auch schwere Zeiten auf den KAC zu, die schlussendlich zum Tiefpunkt der (noch jungen) Vereinsgeschichte führen sollten.