Alles oder nichts

Der KAC steht vor dem wichtigsten Spiel der letzten Jahre, vielleicht sogar vor dem wichtigsten der Vereinsgeschichte. Gewinnt man dieses Spiel, darf man sich zum zweiten Mal nach 2003 Österreichischer Meister nennen! Und auch für den nach Saisonende scheidenden Head Coach Oliver Pucher wäre ein Sieg ein mehr als tolles Abschlussgeschenk!

Kein Favorit

Erstmal stellt sich nun wieder die Frage nach einem Favoriten. Die Antwort ist ganz einfach: Es gibt keinen. Sowohl KAC als auch WFV konnten ihre Auswärtspartien gewinnen, jeweils mit einem Treffer Vorsprung, das bisherige Torverhältnis im Finale lautet 12:12! Nun will der KAC den Sack zumachen und 60 Minuten lang alles für den langersehnten Traum geben! Schließlich darf man eines nicht vergessen: Beide der bisherigen Auswärtsspiele im heurigen Playoff konnten gewonnen werden (je eines gegen VSV und WFV). Folgt nun der Dritte Streich in der Fremde?

Showdown um den Titel

Es gibt keine Ausreden mehr. Dieses Spiel MUSS gewonnen werden, sonst sind alle Träume umsonst. Daran denken mag man freilich nicht, denn der KAC WIRD den Titel holen! Jungs wir wissen was in euch steckt! HOLT EUCH DAS DING!